Anbau von Grünen Bohnen im Folientunnel

Anbau von Grünen Bohnen im Folientunnel

Der Anbau von Grünen Bohnen in Folientunneln beginnt viel früher als im Freifeldanbau. Bei guten Bedingungen werden die Grünen Bohnen bereits im März in den Gartenfolientunnel eingeführt und im Feldanbau wird das klimabedingt erst im Mai möglich sein. Grüne Bohnen werden sehr gern in Schrebergärten und Gärten angebaut. Leider ist dieses Gemüse wegen seiner Saisonalität nur für eine sehr kurze Zeit in den Märkten verfügbar. Natürlich können wir dafür sorgen, dass es nicht ganz so schnell aus unserer Küche verschwindet, indem wir es in Treibhäusern pflanzen und pflegen. In diesem Ratgeber zeigen wir Ihnen Schritt für Schritt, wie dieses Gemüse gezüchtet wird.

Wann werden Grüne Bohnen im Folientunnel angepflanzt

Eine Ertragreiche Ernte von Grünen Bohnen hängt von den Anbaumethoden, Anbautermin und der verwendeten Sorte ab. Frühe Sorten können bereits im März in unbeheizten Folientunneln in Blumentöpfe oder Anzuchtkästen ausgesät werden. Die Keimlinge werden nach zwei Wochen einzeln in Blumentöpfe pikiert und bereits nach 10 Tagen sind sie fertig. Man muss dabei daran denken, die Temperatur zwischen 18–20°C zu halten. Im Spalier werden die Bohnen in zwei Meter abständen an Rankhilfen gepflanzt. Das ermöglicht den richtigen Luftdurchzug, was die Feuchtigkeit mindert und was damit zusammenhängt auch die Gefahr von Pilzbefall. Die Reihen werden in Abständen von 50 – 70 cm angelegt und die Pflanzen in den Reihen in Abständen von 10-20 cm in der Erde gesetzt, danach werden die Pflanzen zum Schutz vor Frost mit Agrarvlies eingedeckt. Im März können die Bohnen im Folientunnel direkt in den Grund ausgesät werden. Die Bodentemperatur im inneren des Folientunnels sollte über 11°C liegen, damit die Samen auskeimen. In unbeheizten Treibhäusern sollten die Pflanzen mit Agrarvlies abgedeckt werden. Wenn die Frostgefahr endgültig vorbei ist, kann der Folientunnel auf andere Beete, die mehr Schutz benötigen, verlegt werden, oder er kann bleiben wo er ist, damit er für optimale Bedingungen für die Grünen Bohnen sorgt. Die ersten Bohnen können nach zwei Monaten geerntet werden, die reifen Schoten werden ein mal in der Woche gesammelt.

Bedürfnisse von Grünen Bohnen im Gartenfolientunnel

Der Boden für den Anbau von Grünen Bohnen sollte eine Krümelstruktur haben. Er sollte reich an Nährstoffen und leicht sauer sein mit einem pH Wert von nicht weniger als 5,5. Die Zucht von Grünen Bohnen auf sehr leichten Böden mit hohen Grundwasserspiegel führt zu wesentlich geringeren Ernteerträgen. Die Grünen Bohnen benötigen für die richtige Entwicklung sehr viel Licht. Die Pflanzen sind sehr empfindlich gegen Lichtmangel und sollten daher in hellen Standorten mit sehr viel Sonneneinfall gepflanzt werden.

Auswahl der Bohnensorte für die Zucht im Gewächshaus

Es gibt viele verschieden Bohnensorten und für die Zucht im Folientunnel sollten die gewählt werden, die steif und gebunden sind. Diese Eigenschaft führt dazu, dass die Pflanzen sich weniger unter dem Gewicht der Schoten  verbiegen und nicht so leicht brechen. Die Pflanzen sollten auch über ein ausgebautes Wurzelsystem verfügen und die Schoten sich nicht zu niedrig bilden. Die Schoten sollten glatt, fleischig, ohne Fasern und gut ausgefärbt sein.

Die verschiedenen Sorten der Bohnenpflanzen können an Hand der Länge ihrer Stiele unterschieden werden:

  • niedrige Sorten – bedürfen keine Rankhilfen,
  • hohe Sorten – müssen mit Rankhilfen in Form von Rankstäben oder Rankseilen unterstützt werden.

Vorbereitung der Beete für die Zucht von Bohnen unter Eindeckung

Die Grünen Bohnen sind thermophile Pflanzen und brachen hohe Temperaturen zum Keimen. Der Temperaturbereich von 15 bis 18 °C ist optimal für das Aufgehen von Samen und während der Zucht ist der Temperaturbereich von 20 bis 25°C einzuhalten. Das Aussetzen von Keimlingen ist die am häufigsten angewendete Anbaumethode, um die Ernte bis zu einem Monat früher zu erhalten. Die Keimlinge muss man vor dem Aussetzen härten und den Boden ausreichend düngen. Die Pflanzen vertragen das Pikieren sehr schlecht, deshalb müssen die besten Bedingungen dafür geschaffen werden.

Pflege von Grünen Bohnen im Gartentreibhaus

Wenn die Pflanzen die Höhe von 15 cm erreicht haben, wird ein Erdwall um die Pflanzen wie bei Kartoffeln gebildet. Durch diese Maßnahme werden die Stiele gestärkt und sind so weniger Anfällig für Beschädigungen. Während der Keimung der Bohnen ist ihr Wasserbedarf sehr hoch. Die Pflanzen sollten vorsichtig und mit warmem Wasser gegossen werden.

Düngen von Grünen Bohnen im Gartentreibhaus

Nach einer Untersuchung der Erde im Treibhaus kann die Düngung an den Bedarf der Bohnen ausgerichtet werden. Bohnen haben einen hohen Bedarf an Phosphor und Kalium, benötigen aber nur wenig Stickstoff. Die empfohlenen Mengen von Düngemitteln betragen 200 – 300 kg/ha NPK Dünger mit einem Verhältnis von 1:2:3. Wenn der Boden Stickstoff benötigt, sollten 30-50 kg/ha vor der Aussaat eingeführt werden. Die Bohnen reagieren negativ  auf  Chloride, die im Boden enthalten sind, deshalb wir der Einsatz von Kaliumsulfatdüngern empfohlen in folgenden Mengen: K2O 100–180 kg/ha und P2O60–90 kg/ha. Sollten Mängel von Mikroelementen während der Aufzucht festgestellt werden, können diese durch Blattdüngung ergänzt werden.

Krankheitsschutz von Grünen Bohnen im Gartentreibhaus

Bohnen können von vielen Krankheiten und Schädlingen befallen werden. Die richtige Vorbehandlung der Samen mindert das Risiko des Auftretens von Pathogenen und Agrophagen. Die häufigsten Pilzkrankheiten von Bohnen sind: die Fusarium-Welke, Anthracnose und Bohnenbrand. Die entsprechende Bodenpflege und ein Fruchtwechsel schützen den Anbau wirksam vor Pilzbefall.

War der Artikel hilfreich?

[stellar]

Besuchen Sie unseren Online Shop

KROSTRADE ist ein dynamisch entwicklender Online Shop, der innovative Produkte und Lösungen für Haus und Garten sowohl für den polnischen Markt als auch für den europäischen Markt liefert.

Lesen Sie auch

Anabu under Abdeckung

Anbau von Artischocken im Folientunnel

Der Folientunnel ermöglicht den Anbau vieler Pflanzen, die nicht im Freien gezüchtet werden könnten. Alles Dank der Treibhausfolie, die ein…

Mehr lesen
Folientunnel

Folientunnel – lohnt sich das?

Folientunnel werden nicht ohne Grund immer beliebter. Viele Gärtner, die sie im großen Maßstab einsetzen, behaupten, dass sie sich nicht…

Mehr lesen
Folientunnel

Wie viel Licht wird verwendet um Tomaten anzubauen

Gärtner müssen wissen, wie viel Licht für den Anbau von Tomaten in einem kommerziellen Gewächshaus verwendet wird, das 16 bis…

Mehr lesen