Anbau von Chrysanthemen im Folientunnel

Anbau von Chrysanthemen im Folientunnel

Chrysanthemen werden dafür geschätzt, dass sie noch im späten Herbst bis zum ersten Frost blühen. Neben einer langen Blütezeit zeichnen sie sich durch eine breite Palette von Farben und Formen aus. Ihre Vielfalt und Widerstandsfähigkeit führen dazu, dass sie oft in Blumenbeeten angepflanzt werden. Viele Chrysanthemen werden in Blumentöpfen unter Folie gezüchtet. Als Schnittblumen dienen sie beim Vorbereiten von Blumensträußen und zum Dekorieren von Räumen. Ein professioneller Folientunnel eignet sich hervorragend für die industrielle Zucht von Chrysanthemen, während ihre Zucht in einem Hobbygartentunnel es Ihnen ermöglicht, sich länger an ihnen zu erfreuen.

Im diesem Artikel von Krosagro beschreiben wir Schritt für Schritt, wie Sie Chrysanthemen anpflanzen und pflegen.

Warum sollten Sie Chrysanthemen anpflanzen?

Chrysanthemen können an jedem dafür geeigneten Ort angebaut werden (als Elemente von Blumenbeeten, in Töpfen auf Terrassen und auf Balkons). Die Tatsache, dass sie erst spät blühten, führt dazu, dass sie u.a. als Grabschmuck auf Friedhöfen eingesetzt werden. Chrysanthemen galten lange auch als ein Symbol für Tod und Trauer. Seit einiger Zeit hat sich jedoch ihre Wahrnehmung geändert. Chrysanthemen symbolisieren wirklich Liebe, Leidenschaft, langes Leben und Glück. Sie erscheinen in vielen asiatischen Texten, wo es mit der Sonne verglichen werden. Die Blumen sind nicht nur auf den Grabsteinen zu sehen, sondern auch als bunte Dekorationen in Häusern. Intensive und saftige Farben wecken mehr positive Eindrücke als nostalgische Erinnerungen.

Kronenwucherblumen, die zur Familie der Chrysanthemen gehören, sind essbar. Viele renommierte Restaurants verwenden sie, um den Geschmack der Gerichte zu bereichern. Die jungen Triebe der Pflanze enthalten sehr viele Vitamine, Provitamine und gesundheitsfördernde Eigenschaften.

Welche Sorten von Chrysanthemen gibt es?

In dieser Hinsicht haben Sie eine breite Palette von Varianten, Formen und Farben zur Auswahl. Ähnlich verhält es sich mit der Höhe, Form der Blätter oder Blütenstände. Wir unterscheiden Chrysanthemen mit Blütenständen, die oft einzeln oder in lockeren, zymösen oder schirmtraubigen Gesamtblütenständen zusammen stehen. Es werden auch ständig neue Kreuzungen gezüchtet.

Neben den ästhetischen Eigenschaften sollten Sie auch die praktischen Aspekte berücksichtigen, weil Chrysanthemen als einjährige oder mehrjährige Stauden klassifiziert werden, die im Frühling oder Herbst blühen und zu Schnitt- oder Topfblumen bestimmt sind. Wenn Sie bereits ein Beet oder einen Standort in Ihrem Folientunnel haben, ist die Größe der Pflanzen von Bedeutung: wie hoch sie wachsen, wie breit sie werden und wie viel Platz sie beanspruchen.

Wie werden Chrysanthemen angebaut?

Die Chrysantheme ist eine Pflanze, die einen fruchtbaren, humushaltigen und nährstoffreichen Boden für ihre Entwicklung benötigt. Schwere Böden können dazu führen, dass die Blumen erfrieren. Der optimale pH-Wert des Bodens sollte zwischen 6 und 6,5 liegen. Unter solchen Bodenbedingungen werden Nährstoffe viel besser aufgenommen. Kronenwucherblumen benötigen eine große Menge davon und damit die Blumen noch attraktiver aussehen, werden sie zweimal im Monat düngen.

Nach 4 Jahren der Kultivierung von Chrysanthemen ist es notwendig, sie zu verpflanzen oder den Boden am Standort zu wechseln, andernfalls können die Pflanzen durch die sich im Boden entwickelnden Krankheitserreger gefährdet werden. Geschwächte Pflanzen sind anfälliger für Krankheiten und Befall durch Schädlinge.

Pflanzung

Chrysanthemen, die kleine Blüten entwickeln, werden von April bis Ende Juni gepflanzt. Ein Sämling wird in der Mitte eines Blumentopfs tief in den Boden eingesetzt. Es wird auch eine Methode eingesetzt in der der Blumentopf zu ¾ gefüllt ist. Die wachsende Pflanze stützt sich dann an den Wänden des Blumentopfes. Natürlich ist dies eine effektive und wirtschaftlichere Anbaumethode, wenn die Blumen für den Verkauf gezüchtet werden.

Zwei Wochen nach dem Aussetzen der Blumen in den Garten oder in den Folientunnel, ist es an der Zeit, die Spitzen der Triebe abzuschneiden. Diese Behandlung führt zu einer besseren Ausbreitung der Blütenstände.

Wie werden Chrysanthemen vermehrt?

Anfang Frühling, Ende März, werden Stecklinge von den Spitzen der Chrysanthemen entnommen. Die Triebe, die aus dem Wurzelwerk herauswachsen, werden mit einem scharfen Messer geschnitten. Es ist wichtig, dass sie 3 bis 6 Blätter haben.

Dann werden die Steckling in vorbereitete Töpfe eingesetzt, die zu 60% mit Torf und zu 40% mit Sand gefüllt sind. Die Erde in den Töpfen sollte Feucht gehalten werden, damit die Pflanzen nicht verwelken.

Vorzugsweise wird die Temperatur auf dem gleichen Niveau von ca. 15°C gehalten, bis die Chrysanthemen an den endgültigen Standort ausgesetzt werden. Die Vermehrung von Chrysanthemen erfolgt in der Regel in Anzuchtkästen, Folientunneln oder auf Anzuchttischen. In Gewächshäusern ist es viel einfacher, die Temperatur konstant zu halten.

Nach maximal drei Wochen sollten die Sämlinge vollständig entwickelt sein. Bevor sie in größere Töpfe verpflanzt werden, sollten Sie sie härten. Das Öffnen der Lüftungsöffnungen wird dabei behilflich sein. Der Folientunnel mit seitlicher Lüftung ermöglicht eine effektive Absenkung der Temperatur. Mit Hilfe einer Kurbel öffnen Sie die Kurtinen auf beiden Seiten und die Luftzirkulation ermöglicht es Ihnen, die Temperatur an die Bedürfnisse anzupassen.

Nach etwa 60 Tagen ist fast alles fertig. Es beleibt nur noch das Zuschneiden der Pflanzen oberhalb des fünften Blattes. Dies führt zu einer viel besseren und schnelleren Ausbreitung der Pflanzen. Am Ende des Frühlings (viel früher im Folientunnel) werden die Pflanzen an ihren endgültigen Standort ausgesetzt.

Wenn die Chrysanthemen im Freifeldanbau wachsen sollen, warten Sie mit dem Aussetzten bis zum letzten Frost. Es ist viel besser, sie länger in einem Folienzelt zu halten, als sie Frostschäden auszusetzen.

Wie werden Chrysanthemen überwintert?

Einige Sorten können den Winter in den Beeten verbringen. Über den weniger frostbeständigen Sorten können Sie einen Minifolientunnel aufstellen. Wenn Sie jedoch keine Abdeckung haben, müssen Sie die Stiele so abschneiden, dass sie 15 cm über die Bodenlinie herausragen. Wenn die ganzen Pflanzen dem Frost und Schnee ausgesetzt werden, verfaulen sie.

Bedenken Sie, dass Chrysanthemen in Folienzelten von Zeit zu Zeit gelüftet werden müssen, damit die Luftfeuchtigkeit im Inneren nicht zu hoch ist, da sie solche Bedingungen nicht gut vertragen. Sie können Fichtenzweige auch um sie herum auslegen, was teilweise Schutz vor Kälte bietet.
Wenn der Boden im Garten in den kalten Monaten für lange Zeit feucht bleibt, ist es besser, die Stauden auszugraben und in ein unbeheiztes Gewächshaus zu verpflanzen. Chrysanthemen, die in Töpfen gezüchtet werden, sollten ebenfalls geschützt werden, damit sie im nächsten Jahr weiter gezüchtet werden können.

Besuchen Sie unseren Online Shop

KROSTRADE ist ein dynamisch entwicklender Online Shop, der innovative Produkte und Lösungen für Haus und Garten sowohl für den polnischen Markt als auch für den europäischen Markt liefert.

Lesen Sie auch

Erster Anbau im Folientunnel - Anabu under Abdeckung
Anabu under Abdeckung

Erster Anbau im Folientunnel

Im März halten viele Gärtner Ausschau nach den ersten Anzeichen für den Frühling. Sobald der ...
Mehr lesen
Erstes Jahr im Folientunnel - Anabu under Abdeckung
Anabu under Abdeckung

Erstes Jahr im Folientunnel

Der Winter ist im vollen Gange, obwohl es immer mehr Anzeichen für den Frühling gibt. ...
Mehr lesen
Wie baue ich einen Folientunnel? - Folientunnel
Folientunnel

Wie baue ich einen Folientunnel?

Wie baue ich einen Folientunnel? Lohnt es sich, eine solche Konstruktion zu haben? Sicher ja, ...
Mehr lesen